Lesen Sie weiter

Schalkes Marica wollte erst im Mai nach Bukarest

Die Reise in die Heimat zum Fußballspiel seines FC Schalke 04 gegen Steaua Bukarest kommt für Ciprian Marica zu früh. Denn eigentlich wollte der 25-Jährige erst am 9. Mai 2012 in Bukarest sein - zum Finale der Europa League. Weil der Rasen in Bukarest kaputt ist, musste die Gruppen-Partie gegen Steaua ins 400 Kilometer entfernte Cluj verlegt werden.
  • 406 Leser

74 % noch nicht gelesen!