Thomas Drach: Mit Augenbinde zum Prozess

Der Prozess gegen den Reemtsma-Entführer Thomas Drach wegen versuchter Erpressung seines Bruders ist nach Verlesung der Anklage und einer Erklärung Drachs unterbrochen worden. Der 51-Jährige wies gestern beim Prozessauftakt vor dem Landgericht Hamburg die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft zurück. Drach soll laut Anklage aus der Haft heraus versucht haben, über Dritte seinen Bruder zur Herausgabe der noch versteckten Millionen aus dem Lösegeld für den Millionär Jan Philipp Reemtsma zu nötigen. Der Beginn der Verhandlung hatte sich um zwei Stunden verzögert, weil sich Drach geweigert hatte, bei der Fahrt vom Gefängnis zum Gericht eine
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel