Das Königreich Bhutan

Bhutan ist das letzte Königreich Südasiens und wird wegen der oft heftigen Stürme auch 'Land des Donnerdrachens' genannt. Es ist eine konstitutionelle Monarchie. Anfang 2008 fanden erstmals Parlamentswahlen statt. Sowohl Regierung als auch Opposition sind monarchiefreundlich. In das Himalaya-Königreich zwischen Indien und China durften 1974 erstmals Touristen einreisen, ihre Zahl ist bis heute begrenzt. Zum 25-jährigen Thronjubiläum erlaubte der König seinem Volk im Jahr 1999 Fernsehen und Internet. Zu seinem 48. Geburtstag 2003 schenkte er seinen Untertanen auch ein Mobilfunknetz. dpa
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel