Lesen Sie weiter

Twitter und Co: Neue Kanäle für Kardinäle

Der Vatikan hat die virtuelle Welt zum Missionsgebiet erklärt. Im Namen des Heiligen Vaters wird gebloggt, gepostet, getwittert und gestreamt. Einige Kardinäle schreiten mutig mit der Zeit: 12 der 193 Purpurträger nutzen den Kurznachrichtendienst Twitter. Damit liegen sie im Schnitt - verglichen mit US-Senioren dieser Altersklasse. Das Prinzip von
  • 357 Leser

81 % noch nicht gelesen!