Lesen Sie weiter

Märklin-Berater soll 14 Millionen Euro bezahlen

Die Pleite des traditionsreichen Modellbahn-Herstellers Märklin (Göppingen) hat ein überraschendes Nachspiel: Die US-Unternehmensberatung Alix Partners, die den britischen Investor Kingsbridge Capital 2006 beim Kauf von Märklin beraten hatte, soll rund 14 Mio. EUR Schadenersatz wegen Falschberatung bezahlen. Dies urteilte das Schiedsgericht, vor
  • 734 Leser

74 % noch nicht gelesen!