Lesen Sie weiter

Gericht prüft Wahlbeschwerde

Der Staatsgerichtshof überprüft drei Beschwerden gegen die Landtagswahl vor acht Monaten wegen des Zuschnitts von Wahlkreisen. Wie das Gericht mitteilte, legten drei Bürger aus Essingen (Ostalbkreis) diese ein, weil sie dem Wahlkreis Schwäbisch Gmünd (25) zugeordnet seien, und nicht dem Aalener (26). Dabei bestehe dorthin eine viel engere Verbindung.
  • 414 Leser

57 % noch nicht gelesen!