Neun Jahre Haft für Autor in China

Der Autor Chen Wei ist gestern im südwestchinesischen Suining wegen 'Anstiftung zum Umsturz der Staatsmacht' zu neun Jahren Gefängnis verurteilt worden. Der 42-Jährige hatte nach dem Vorbild des 'Arabischen Frühlings' Meinungsfreiheit gefordert und die Alleinherrschaft der Kommunistischen Partei kritisiert. Die zweistündige Verhandlung fand hinter verschlossenen Türen statt, sagte seine Frau Xang Xiaoyan dem britischen Sender BBC. Amnesty International nannte das Urteil nicht hinnehmbar. Chen, der schon bei den Studentenprotesten 1989 aktiv beteiligt war und bereits mehrere Jahre im Gefängnis saß, war am 20. Februar festgenommen und Ende
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: