NOTIZEN vom 24. Dezember

Timoschenko scheitert Die inhaftierte frühere ukrainische Regierungschefin Julia Timoschenko ist mit ihrem Berufungsantrag gegen ihre Verurteilung gescheitert. Das Urteil bleibt somit unverändert. Timoschenko war im Oktober in erster Instanz wegen Amtsmissbrauchs zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Sie soll ihrem Land durch Gasverträge mit Russland einen Millionenschaden zugefügt haben. Timoschenko sieht sich als Opfer eines Komplotts. Abschied von Havel In Prag haben rund 1000 Trauergäste Abschied vom verstorbenen Expräsidenten Vaclav Havel genommen. Unter den prominenten Teilnehmern der Trauerfeier waren Bundespräsident Christian
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: