'Weiterhin kaum Schutz für Anleger'

Das neue Anlegerschutzgesetz hat Bankkunden laut Verbraucherschützern nicht viel gebracht. 'Es gibt kleine Verbesserungen, aber das Hauptproblem - die Vermittlung von Finanzprodukten auf Provisionsbasis - wurde nicht angegangen', sagte Dorothea Mohn vom Verbraucherzentrale Bundesverband. 'Damit stecken die Bankberater weiterhin in einem Interessenskonflikt, eher die für sie auskömmlichen Produkte zu verkaufen.' Die stärkere Überwachung der Vermittler durch die Finanzaufsicht Bafin schützt möglicherweise vor grober Missachtung der Kundenwünsche. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht soll bis November 2012 ein Register mit
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: