Lesen Sie weiter

KOMMENTAR · STEUERN: Mit Einnahmen Schulden tilgen

Wenn von einer mühsam erkämpften Lohnerhöhung real nichts übrig bleibt, weil der steigende Steuersatz und die Inflation alles schlucken, dann ist das höchst ärgerlich. Dagegen ist die kalte Progression für den Bundesfinanzminister erfreulich. Beschert sie ihm doch steigende Einnahmen, ohne dass er den Steuersatz erhöhen müsste, was höchst unpopulär
  • 444 Leser

78 % noch nicht gelesen!