Lesen Sie weiter

Bundesfinanzhof erlaubt Umweg

Für die steuerliche Entfernungspauschale muss das Finanzamt auch einen Umweg anerkennen, wenn dieser insgesamt verkehrsgünstiger ist. Dabei muss die Zeitersparnis nicht mindestens 20 Minuten betragen. Das entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem gestern veröffentlichten Urteil (VI R 19/11). Arbeitnehmer, die eine überzogen weite Strecke angeben,
  • 448 Leser

63 % noch nicht gelesen!