Sieben Jahre Haft im Stricher-Prozess

Das Landgericht Karlsruhe hat einen 43 Jahre alten Angeklagten im Karlsruher Stricher-Prozess wegen Körperverletzung mit Todesfolge zu sieben Jahren Haft verurteilt. Die Richter waren bei ihrem Urteil überzeugt, dass der Mann vor 20 Jahren mit einem Komplizen einen 31-jährigen Café-Betreiber in dessen Wohnung so lange gequält hatte, bis dieser starb. Der Angeklagte war damals mit mehreren anderen Rumänen nach Deutschland gekommen. Sie verdienten ihr Geld als Strichjungen. In einer Nacht im Oktober 1992 nahm der Kneipenwirt die Beiden am Bahnhof in Karlsruhe mit. Die Männer schlugen ihren Freier, fesselten ihn und quälten ihn mit Glasscherben.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel