Ermittler durchsuchen Wulffs Haus

Die Staatsanwaltschaft Hannover hat gestern Abend das Haus des zurückgetretenen Bundespräsidenten Christian Wulff in Großburgwedel durchsucht. Die Aktion sei 'auf freiwilliger Basis' verlaufen, es gebe keinen Durchsuchungsbeschluss, sagte ein Sprecher der Behörde. Gegen Wulff wird wegen des Verdachts auf Vorteilsannahme ermittelt. Auch die Wohnung des Filmproduzenten David Groenewold wurde durchsucht. Er soll Wulff in dessen Amtszeit als niedersächsischer Regierungschef Urlaube auf Sylt bezahlt haben. Wulff bestreitet dies. Der Ehrensold für Wulff ist nach Einschätzung des Haushaltsausschusses des Bundestages rechtens. Der für den Etat
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: