'Keine Gaudi, dass alle rumpurzeln'

Heftige Stürze bei den Damen, Angst vor den steilen Abfahrten, ein blaues Hinterteil sogar bei Magdalena Neuner, als sie auf einer Eisplatte parterre ging: Beim Weltcup im vergangenen Jahr in Ruhpolding, der WM-Generalprobe, wurde vor allem von den Biathletinnen deutliche Kritik an den Strecken geübt. 'Ein Großteil der Mädchen hatte Angst, in die Abfahrten offen reinzufahren. Da waren die Knie am Wackeln', sagt Streckenchef Norbert Baier. Wegen der negativen Erfahrungen haben die WM-Organisatoren entschieden, den schwierigsten Teil der Abfahrt nur noch im Sprint und Einzellauf der Herren einzubauen. Die Frauen-Strecken sind entschärft. Das
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: