Flugausfälle nach Warnstreiks

Zwei Tage nach dem Ende des Arbeitskampfes am Frankfurter Flughafen hat gestern ein Warnstreik in Berlin die Flugpläne durcheinandergebracht. Die Gewerkschaft Verdi hatte rund 200 Beschäftigte des Flughafendienstleisters Globeground in Tegel kurzfristig aufgerufen, die Arbeit niederzulegen. 30 Flüge fielen laut Betreiber am viertgrößten deutschen Flughafen aus, es gab Verspätungen von bis zu eineinhalb Stunden. Von den Ausfällen waren vor allem Verbindungen nach Frankfurt, Stuttgart und München betroffen. Insgesamt standen 470 Starts und Landungen auf dem Tegeler Flugplan. Am Abend wurde auch noch der Flughafen Berlin-Schönefeld bestreikt.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: