US-Soldat wird angeklagt

Wegen des Massakers an afghanischen Dorfbewohnern durch einen US-Soldaten wird gegen den mutmaßlichen Schützen Anklage wegen 17-fachen Mordes erhoben. Das sagte ein Vertreter der US-Regierung. Im Fall einer Verurteilung droht dem 38-jährigen Feldwebel die Todesstrafe. Die Angehörigen der Opfer fordern einen Prozess in Afghanistan. Der Soldat soll am 11. März seinen Stützpunkt in der südafghanischen Provinz Kandahar verlassen und das Massaker verübt haben. Die Gründe für den Amoklauf liegen weiter im Dunkeln. Bisher war von 16 Toten die Rede gewesen. Zu dem 17. Todesopfer wollte ein Sprecher der Nato-Truppen in Afghanistan keine Angaben
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel