Hamburger SV rutscht immer tiefer in die Krise

Der ruhmreiche Hamburger SV taumelt nach der vierten Niederlage in Serie weiter in Richtung 2. Fußball-Bundesliga. Gestern Abend unterlagen die Hanseaten mit 1:2 (0:0) beim vom einstigen HSV-Idol Felix Magath trainierten VfL Wolfsburg. Die mut- und harmlosen Gäste kamen lediglich durch Marcus Berg (47. Minute) zu einem Torerfolg. Bei den Wolfsburgern nutzten Mario Mandzukic (46.) und Marcel Schäfer (75.) eklatante Hamburger Abwehrschwächen zum verdienten Sieg. Dem Bundesliga-Gründungsmitglied HSV droht bereits am Wochenende das Abrutschen auf den Relegationsrang. In der schwachen ersten Halbzeit sorgte einzig der zwischenzeitlich schon ausgemusterte
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel