Nesbitt entthront Wüst über 1500 m

Die Kanadierin Christine Nesbitt ist erstmals auch Eisschnelllauf-Weltmeisterin über 1500 m. Die zweimalige Titelträgerin über die 1000 m gewann in Heerenveen klar in 1:56,07 Minuten. Damit entthronte Nesbitt bei der Einzelstrecken-WM Titelverteidigerin Ireen Wüst aus den Niederlanden. Nach einer Grippe hatte die Olympiasiegerin zum Auftakt bereits ihren Titel über 3000 m abgeben müssen. Gabriele Hirschbichler aus Inzell brach auf der letzten Runde ein und kam als einzige deutsche Teilnehmerin nur auf den vorletzten Platz unter 21 Starterinnen. Bei den Männern gewannen Sven Kramer (5000 m) und Stefan Groothuis (1000 m) die ersten Titel
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: