Ein Bordell ist zulässig im Gewerbegebiet

m. Für das 'horizontale Gewerbe' sieht der 5. Senat des Verwaltungsgerichtshofs (VGH) den geeigneten Platz in einem Gewerbegebiet. Mit einem gestern veröffentlichten Urteil hat das Gericht einen Bordellbetrieb, in dem keine Prostituierten wohnen, neben anderen Firmen für 'allgemein zulässig' erklärt (Aktenzeichen 5 S 3239/11). Geklagt hatte ein Karlsruher, der mit seiner Familie 130 Meter entfernt von einem Freudenhaus wohnt. Dort hat der Betreiber elf 'Arbeitsräume' eingerichtet, neben einer Sauna gibt es zwei 'VIP-Bereiche'. Nach Auffassung des Klägers handelt es sich dabei um eine Vergnügungsstätte, wie sie in einem Gewerbegebiet verboten
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel