38 Tote bei Terroranschlägen in Nigeria

In Nigeria sind bei einem Anschlag mutmaßlicher Islamisten am Ostersonntag 38 Menschen getötet worden. Ursprünglich hatte der Attentäter örtlichen Medienberichten zufolge seine Autobombe vor einer Kirche zünden wollen. Als ein Wachmann ihn in einiger Entfernung von dem Gotteshaus stoppte, habe er den Sprengsatz gezündet. Dutzende Menschen wurden verletzt, 13 von ihnen schwer. Nach Angaben eines Rot-Kreuz-Vertreters könnte die Zahl der Opfer aber noch deutlich höher liegen als offiziell angegeben. Einen weiteren Anschlag gab es auf eine Kneipe in Tudun Wada nahe Jos in Zentral-Nigeria. Dabei wurden am Sonntagabend mehrere Menschen verletzt.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: