'Dragon'-Start in letzter Sekunde abgebrochen

Der 'Drache' bleibt am Boden: Wegen technischer Probleme ist der Startversuch des ersten privaten Weltalltransporters der Geschichte am Samstag fehlgeschlagen. Trotz des 'Lift Off'-Signals hob die unbemannte 'Dragon'-Kapsel an der Spitze einer Rakete nicht vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida ab. Eine halbe Sekunde vor dem geplanten Start waren nach Herstellerauskunft die Triebwerke abgeschaltet worden. Den nächsten Startversuch plant der kalifornische Produzent von Kapsel und Trägerrakete, SpaceX, nun am morgigen Dienstag. Die Computer der Rakete hätten einen zu hohen Druck in einem der Triebwerke gemessen, informierte SpaceX. Die
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: