NOTIZEN vom 6. Juni

Ai Weiwei lädt Polizisten ein Der regimekritische Künstler Ai Weiwei aus China hat Polizisten eingeladen, bei ihm zuhause im Büro zu arbeiten. Die chinesische Polizei habe ihre Macht unter Beweis gestellt, sagte der 55-Jährige der Stuttgarter Zeitung: Im vergangenen Jahr war er zwei Monate eingesperrt. Zu den Polizisten habe er gesagt: 'Dass ihr mich ständig ausspioniert, ist völlig ineffizient. So bekommt ihr doch gar nicht all die Informationen, die ihr wollt, oder ihr zieht daraus die falschen Schlüsse. Also zieht doch bei mir ein.' Sie hätten die Einladung jedoch nicht angenommen. Älteste hebräische Inschrift Ein deutscher Wissenschaftler
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: