Schwache Daten belasten

Leitindex verharrt unter der Marke von 6000 Punkten
Schwache deutsche und europäische Konjunkturdaten sowie die Verunsicherung über Spaniens Bankenprobleme haben den deutschen Aktienmarkt gestern erneut belastet. Einen Kurseinbruch verhinderten jedoch die Hoffnungen auf weitere konjunkturstützende Maßnahmen und eine Lösung der Euro-Schulden-Krise. Nach einem positiven Handelsauftakt drehte der deutsche Leitindex rasch ins Minus und verharrte dort. Ausschlaggebend dafür war die für Mai gemessene Wirtschaftsstimmung im Euroraum, die so schlecht ausfiel, wie seit fast drei Jahren nicht mehr. Der Tec-Dax legte um 0,35 Prozent auf 716,38 Punkte zu.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: