Lesen Sie weiter

ENBW-Aktien laut Gutachten zu teuer

Die damalige schwarz-gelbe Landesregierung hat 2010 für den Energiekonzern ENBW nach einem Bericht der 'Stuttgarter Zeitung' mindestens 840 Millionen Euro zuviel bezahlt. Die Zeitung beruft sich auf ein Gutachten der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Warth & Klein Grant Thornton. Das Gutachten wurde vom Land in Auftrag gegeben. Der frühere Ministerpräsident
  • 407 Leser

61 % noch nicht gelesen!