Der unbekannte Soldat

Biografie über Erwin Strittmatter zeichnet dank jetzt verfügbarer Briefe ein neues Bild des DDR-Bestsellerautors
Das ist nicht der Vater, den ich kenne', sagt Jakob Strittmatter, der Sohn des 1994 gestorbenen DDR-Schriftstellers Erwin Strittmatter ('Der Laden'). Am 14. August wäre der aus Spremberg in der Lausitz stammende Autor 100 Jahre alt geworden. Der Sohn übergab der Autorin Annette Leo bisher im Familienbesitz unter Verschluss gehaltene Briefe, Aufzeichnungen und Dokumente seines Vaters aus dem Zweiten Weltkrieg, die belegen, dass jener einem der SS unterstellten Regiment angehörte, das Kriegsverbrechen verübte. Leo hatte die Dokumente für ihre neue Strittmatter-Biografie erbeten, die jetzt im Berliner Aufbau Verlag erschienen ist. In seinen
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: