Kritik an Beschneidung bleibt

Breiter Widerstand gegen Resolution des Bundestages
Die Resolution des Bundestages für Rechtssicherheit bei religiösen Beschneidungen hat die Debatte um den Eingriff nicht beendet. Vertreter aus Ärzteschaft und Kinderhilfe sowie Kriminalbeamte wollen sich an den Petitionsausschuss des Bundestages wenden. Sie planen eine Beschwerde gegen die Resolution, in der sich das Parlament für eine Erlaubnis des Eingriffs ausgesprochen hatte, wie die Initiatoren mitteilten. Vertreter aus Kirchen, Politik, Judentum, Islam und Justiz dagegen hatten die Resolution ihrerseits ausdrücklich begrüßt.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: