Laster rast in Gruppe von Radrennfahrern

Schreckliches Ende einer Trainingsfahrt: Ein Lastwagen ist im Süden Hamburgs in eine Gruppe von Radrennradfahrer gerast. Ein 33-Jähriger starb, drei weitere Sportler wurden verletzt, wie die Polizei gestern mitteilte. Der Lastwagenfahrer habe einen Schock erlitten. Organisiert wurde die Fahrt von der Radsportgruppe Uni Hamburg. Die Strecke entlang eines Elbdeichs ist bei Radsportlern beliebt. Der Lkw-Fahrer hatte Polizeiangaben zufolge am Donnerstagabend einen Radfahrer überholt und war auf die Gegenfahrbahn gefahren. Offenbar übersah er dabei die entgegenkommende 30- bis 40-köpfige Gruppe und fuhr in sie hinein. Der 33-jährige Radfahrer
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: