Erneut Flugzeug mit Ziel Syrien durchsucht

Im Kampf gegen Waffenlieferungen an das syrische Regime hat die türkische Luftwaffe gestern erneut eine ausländische Passagiermaschine gestoppt. Das in der armenischen Hauptstadt Eriwan mit Ziel Aleppo gestartete Flugzeug habe für eine Überprüfung der Ladung auf dem Flughafen der osttürkischen Provinzhauptstadt Erzurum landen müssen, berichteten türkische Fernsehsender. Armenien erklärte, der Stopp sei abgesprochen gewesen. Die Maschine hatte für Syrien bestimmte Hilfsgüter als Teil der Ladung deklariert. Türkische Experten überprüften das Flugzeug und gaben dann grünes Licht für den Weiterflug. In der vergangenen Woche hatte die
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: