Schießerei am Gaza-Grenzzaun

Am zweiten Tag der Waffenruhe zwischen Israel und der Hamas haben israelische Soldaten am Grenzzaun des Gazastreifens einen Menschen erschossen. Weitere 24 Palästinenser seien verletzt worden, teilte der Sprecher des Gesundheitsministeriums in Gaza, Aschraf al-Kedra, mit. Die israelischen Streitkräfte bestätigten Warnschüsse auf Demonstranten. Es sei der erste Zwischenfall seit Beginn der Waffenruhe. Bis auf fünf Raketen in der ersten Stunde der Waffenruhe sei Israel nicht mehr aus dem Gazastreifen angegriffen worden, bestätigte ein Militärsprecher. Die im Gazastreifen herrschende radikal-islamische Hamas warf Israel eine Verletzung der
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: