Wenn der Schutzengel mitfliegt. . .

Glück im Unglück für Manuel Fettner: Der Österreicher hat bei seinem Sturz in Bischofshofen doch nicht die zuerst befürchteten Knochenbrüche davongetragen. Bei dem Skispringer wurde eine Riss-Quetschwunde am Ellenbogen genäht, zudem erlitt der 27-Jährige zahlreiche Prellungen. Fettner war am Samstag in der Qualifikation für das Abschlussspringen der 61. Vierschanzentournee ebenso wie zuvor der Russe Denis Kornilow spektakulär gestürzt. Auch hier flog ein Schutzengel mit: Bei Kornilow hatten die Ärzte schon kurz nach der Qualifikation Entwarnung geben können, der 26-Jährige kam erstaunlicherweise mit Prellungen am Becken davon.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: