Expertin: Gerät nur bedingt tauglich

Die elektronische Fußfessel ist nach Überzeugung der Strafrechts-Psychologin Gunda Wößner zur Überwachung der Rückfälligkeit von Straftätern nur bedingt tauglich. Es gebe noch zu wenige Erfahrungswerte, sagte die Expertin im Interview auf "heute.de". "In Deutschland ist die elektronische Überwachung ein sehr neues Instrument. Selbst wenn man nach Amerika schaut, wo dies schon länger praktiziert wird, findet man relativ wenig aussagekräftige Studien." Die Rundumüberwachung mit der Fußfessel suggeriert nach Wößners Ansicht ein größeres Sicherheitsgefühl. "Die Erfahrung hat jedoch gezeigt, dass die GPS-Datenübermittlung in Echtzeit
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: