DAS POLITISCHE BUCH: Terror als Selbstzweck

Keiner Ideologie, keinem hehren Ziel als der Machterhaltung diente Stalins Gewaltherrschaft. Millionen mussten dafür sterben. So schreibt es der Berliner Historiker Jörg Baberowski in seinem Buch über Stalin: Dessen Herrschaft habe keine übergeordnete Idee zugrunde gelegen, so seine These. Damit revidiert er seinen noch 2003 vertretenen Standpunkt, dass Stalin eine Art Modernisierungsdiktatur innehatte, um die rückständige russische Gesellschaft für die Moderne zu rüsten. Den Wandel der These mögen vor allem Historiker diskutieren. Für andere Leser ist das Buch interessant, weil es die Mechanismen beliebig angewandter Gewalt verdeutlicht
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: