Der Euro lockt die Schweizer an

Immer mehr Schweizer fahren zum Einkaufen nach Deutschland oder nach Frankreich. Beim sogenannten Einkaufstourismus wurden 2012 zwischen 4,1 Mrd. und 4,9Mrd. EUR umgesetzt, heißt es in einer Studie der Großbank Credit Suisse und der Beratungsgesellschaft Fuhrer & Hotz. Das sei ein Anstieg um etwa 20 bis 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Angelockt werden die Schweizer von den Läden in ihren Nachbarländern demnach durch günstige Preisen und bessere Öffnungszeiten. Das Phänomen des Einkaufstourismus hatte 2011 wegen des starken Franken an Fahrt aufgenommen. Auch die Einführung eines festen Mindest-Wechselkurses zum Euro im September
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: