Ankläger fordert Bewährung

Amoklauf: Plädoyer im Prozess gegen Vater von Tim K.
Der Vater des Amokläufers von Winnenden soll erneut zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und neun Monaten verurteilt werden. Dies forderte gestern die Staatsanwaltschaft im Prozess gegen Jörg K. vor dem Landgericht Stuttgart. Es hätten sich keine anderen Erkenntnisse ergeben als im ersten Verfahren. Dessen Urteil hatte der Bundesgerichtshof (BGH) wegen eines Formfehlers aufgehoben. K. wird vorgeworfen, dass die Tatwaffe ungesichert in einem Kleiderschrank lag. Damit hatte sein Sohn 2009 neun Schüler, sechs Erwachsene und sich selbst getötet.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: