Anlagebetrug: Angeklagter gesteht

Ein 51-jähriger Geschäftsmann hat vor Gericht seinen millionenschweren Anlagebetrug gestanden und kann nun mit weniger als neun Jahren Gefängnis rechnen. Er gab vor dem Landgericht Mannheim zu, mit einem Schneeballsystem von den USA aus rund 1300 Anleger um mehr als 37 Mio. US-Dollar betrogen zu haben - nach heutiger Umrechnung rund 28 Mio. EUR. Den Anlegern hatte er Renditen von bis zu 72 Prozent im Jahr versprochen. "Es war mir von Anfang an klar, dass das nie und nimmer funktionieren würde", sagte er. Nachdem der Schwindel 2007 aufgeflogen war, tauchte der gebürtige Schwabe fünf Jahre in den USA unter, ehe er im Juli 2012 in Las Vegas
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: