Kampf-Drohnen für Bundeswehr

Die Bundesregierung plant die Beschaffung bewaffneter Drohnen für die Bundeswehr. Die bisherige Einsatzerfahrung habe gezeigt, dass unbemannte Aufklärungsflugzeuge mit Waffen zum Schutz der Soldaten "unbedingt erforderlich" seien, heißt es in einer gestern veröffentlichten Antwort der Regierung auf eine Anfrage der Linksfraktion. Die endgültige Entscheidung soll spätestens Mitte des Jahres fallen. Ab 2016 sollen die neuen Drohnen eingesetzt werden. Welcher Typ angeschafft wird, ist noch offen. Zu den Optionen zählt die US-amerikanische "Predator", die bei Angriffen auf Terroristen zum Einsatz kommt. Bis 2014 hat die Bundeswehr israelische
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: