Tote bei Ausschreitungen

Schwere Unruhen in Ägypten - Fast 400 Verletzte
Bei Kundgebungen zum zweiten Jahrestag des Volk-Aufstands hat es gestern in mehreren Städten Ägyptens gewaltsame Zusammenstöße zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften gegeben. In Suez sind nach Angaben von Rettungskräften mindestens neun Menschen getötet worden. Landesweit gab es dem Gesundheitsministerium in Kairo zufolge fast 400 Verletzte. Büros der einflussreichen Muslimbruderschaft wurden angegriffen. Die Proteste richteten sich gegen die islamistische Organisation und gegen Präsident Mohammed Mursi.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: