"BKA-Trojaner": Internet-Erpresser gefasst

Die spanische Polizei hat die mutmaßlichen Hintermänner einer groß angelegten Betrugsaktion im Internet gefasst. Die zehn Verdächtigen sollen mit einem Schadprogramm, das in Deutschland als "BKA-Trojaner" berüchtigt war, Geld von Menschen in ganz Europa erpresst haben. Der mutmaßliche Chef der Gruppe, ein 27-jähriger Russe, war bereits im Dezember in Dubai verhaftet worden. Spanien hat seine Auslieferung beantragt. Die spanischen Behörden werfen der Bande Geldwäsche, Betrug und Beteiligung an einer kriminellen Vereinigung vor. Sie habe im Jahr mehr als eine Million Euro kassiert. Allein in Spanien wurden seit der Entdeckung des Trojaners
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: