Klassik Stiftung: Bund soll sich mehr engagieren

Für die zweitgrößte deutsche Kulturstiftung muss sich der Bund nach Ansicht der Klassik Stiftung Weimar künftig finanziell stärker engagieren. "Wir brauchen weiterhin mehr Geld. Dies kann nicht weiter nur auf Seiten des Landes "aufwachsen"", sagte Stiftungspräsident Hellmut Seemann gestern zur Jahrespressekonferenz in Weimar. Die Stiftung betreut die historisch gewachsenen Sammlungen einschließlich der des 1919 in Weimar gegründeten Bauhauses. Sie ist auch zuständig für Erinnerungsstätten wie die Wohnhäuser von Johann Wolfgang von Goethe, Friedrich Schiller, Franz Liszt und Friedrich Nietzsche. Seemann sieht Schwierigkeiten vor allem
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: