KOMMENTAR · ÖFFENTLICHER DIENST: Nur Show

Warnstreiks gehören für viele Gewerkschaftsmitglieder zwingend zu einer ordentlichen Tarifrunde dazu. Sie wollen ihre Macht demonstrieren. Wozu sind sie sonst organisiert? Gewerkschaftschefs sehen das gerne: Streiks sind gut, um neue Mitglieder zu werben. Diesem Ritual folgt die Tarifrunde im öffentlichen Dienst der Bundesländer: Ab Montag soll es erste Warnstreiks geben. Wobei sich die Frage stellt, gegen wen da gestreikt wird. Wenn angestellte Lehrer auf der Straße stehen, sind die Schüler im wahrsten Sinne des Wortes die Dummen. Die Länder als Dienstherren schmerzt das weniger. Streiks in statistischen Landesämtern merkt keiner so schnell.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: