Lesen Sie weiter

Ein paar Tage Schonfrist für Jens Keller

Gerade als Horst Heldt die kritischste Frage des Abends nur zögerlich beantwortete, verschwand Jens Keller hinter ihm in den Mainzer Katakomben. "Wir wollen an dem festhalten, was wir gemeinsam verabschiedet haben", sagte der Manager von Schalke 04 schließlich vielsagend. Ein deutliches "Ja" zu seinem Trainer ließ sich der 43-Jährige nicht entlocken.
  • 465 Leser

81 % noch nicht gelesen!