Eisschnelllauf: Wolfs Erfolg im vorletzten Anlauf

Als Jenny Wolf der Ballast einer durchwachsenen Saison von den Schultern fiel, glitt die Sprinterin freudestrahlend über das Eis und ließ sich von den Fans im Eisschnelllauf-Mekka Heerenveen feiern. Zum Auftakt des Weltcup-Finals in den Niederlanden hat die Berlinerin ihre Durststrecke beendet und den ersten Weltcupsieg nach über einem Jahr eingefahren. Die 34-Jährige lief in 37,77 Sekunden vor der Chinesin Wang Beixing (37,81) und Olympiasiegerin Lee Sang-Hwa aus Südkorea (37,82) auf den ersten Rang. "Ich habe letzte Woche schon gemerkt, dass etwas geht. Dort waren nur kleine technische Fehler, heute lief es ganz rund. Ich bin schon ein
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel