STICHWORT · EU-GIPFEL: Zwischenbilanz der Krise

Den Staats- und Regierungschefs geht es auf dem EU-Gipfel um eine vorläufige Bilanz der Wirtschafts- und Haushaltsüberwachung: Sparpolitik: Die EU wird auch nach den Protest-Wahlen in Italien und Massenprotesten in Portugal und Griechenland nicht von ihrem Sparkurs abweichen. Defizitländer wie Frankreich können jedoch mehr Zeit zum Sparen erhalten, wenn der Konsolidierungskurs stimmt. Wachstum: Es sollen mehr Anstrengungen unternommen werden, um das Wirtschaftswachstum anzukurbeln. EU-Gipfelchef Herman van Rompuy spricht sich dafür aus, lange diskutierte Reformen für den Binnenmarkt umzusetzen. Zypern: Die "Chefs" der Eurozone werden in
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: