Regime zieht Reservisten ein

Das syrische Regime hat begonnen, Reservisten und Wehrpflichtige einzuziehen. Vor allem junge Männer in der Hauptstadt Damaskus seien aufgefordert worden, sich bei der Armee zu melden. Regierungsnahe Medien dementierten Berichte der Oppositionspresse über eine Generalmobilmachung. Hochschulminister Mohammed Jahija Moalla sagte: "Die Meldungen, wonach studierende Wehrpflichtige angeblich keine Verschiebung des Militärdienstes beantragen können, sind falsch." Zwar sollen in den vergangenen Tagen auch nicht-muslimische Männer eingezogen worden sein. Syrische Beobachter sehen dennoch einen Zusammenhang mit der "Dschihad-Fatwa" des staatsnahen
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: