Heidelcement spart und erhöht die Dividende

Der Baustoffhersteller Heidelberg Cement profitiert derzeit von gesunkenen Energiepreisen. Im Januar hätten die Energiekosten für die Zementherstellung 4,3 Prozent unter dem Vorjahresniveau gelegen, sagte Vorstandschef Bernd Scheifele auf der Bilanz-Pressekonferenz. So sei etwa in den USA durch den Einsatz der umstrittenen Gasfördermethode Fracking der Gaspreis gesunken. "Wir haben in den USA drei Zementwerke von Kohle auf Gas umgestellt", sagte Scheifele. Er beklagte die großen Vorbehalte in Deutschland gegen das Fracking, bei dem mit Hilfe von Chemikalien im Gestein verschlossene Gasvorräte gefördert werden. 2012 hat das Unternehmen, an
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: