Hinzuverdienst ist steuerfrei

Rund sieben Millionen Minijobs gibt es in Deutschland: 6,8 Millionen im gewerblichen Bereich und 250 000 in Privathaushalten. Die Verdienstobergrenze liegt bei 450 Euro. Diese geringfügige Beschäftigung kann neben einer regulären Tätigkeit ausgeübt werden: Der Hinzuverdienst ist für den Beschäftigten praktisch steuer- und abgabenfrei. Der Arbeitgeber muss pauschal 2 Prozent Steuer und 28 Prozent für Kranken- und Rentenversicherung entrichten. Für Minijobs in Privathaushalten gelten Sonderregelungen. Neuerdings müssen Minijobber, wenn sie einen Minijob erstmals annehmen, aber auch selbst Beiträge zur Rentenversicherung zahlen. Von dieser
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: