Immer Ärger mit der Neigetechnik

Der kurze Aufschwung der Gäubahn kam 1998. Die SBB-Tochter Cisalpino setzte den schnellen, aber pannenanfälligen Neigezug "Pendolino" ein. Er verband Stuttgart und Mailand ohne Umsteigen, Reisende erhielten im Speisewagen stets Schweizer Franken als Wechselgeld. Ab 1999 verkehrte zusätzlich der hochkomfortable ICE-T der Deutschen Bahn. 2006 wurde der Cisalpino mit der direkten Italien-Verbindung gestrichen. Vor drei Jahren fiel auch der ICE-T wegen Achsproblemen weg. Seither bedient die SBB die Strecke Stuttgart-Zürich zwar per Intercity, aber die Fahrgastzahlen sinken. Der Nachfolger des "Pendolino" ist zu schwer: Das deutsche Eisenbahn-Bundesamt
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: