Backnang: Keine strafrechtlichen Ermittlungen

Strafrechtliche Konsequenzen sind nach der Brandkatastrophe von Backnang nach derzeitigem Stand nicht zu erwarten. Um jemanden strafrechtlich zur Verantwortung ziehen zu können, wäre die Behörden auf völlig neue Erkenntnisse angewiesen, sagte gestern eine Sprecherin der Stuttgarter Staatsanwaltschaft. "Im Moment sind wir sonst mit unseren Ermittlungen am Ende." Die bisherigen Informationen reichten nicht aus, um Strafverfahren einzuleiten. "Wir können nach jetzigem Stand der Dinge nicht sagen, wer es war", sagte die Sprecherin. Am Donnerstag hatten Staatsanwaltschaft und Polizei mitgeteilt, dass das Feuer vor vier Wochen als Schwelbrand auf
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: