Lesen Sie weiter

Mögliche Standorte in sieben Bundesländern

Deutschland hat bisher bei der Endlagersuche auf eine Lagerung des Atommülls in mehrere hundert Meter tiefen Salzschichten gesetzt. Salz hat den Vorteil größerer Hitzebeständigkeit. Die abgebrannten Brennstäbe aus den Atomkraftwerken müssten nicht so weit auseinander gelagert werden. Zudem schließt Salz die Behälter ein. Nachteil: Sie können kaum geborgen
  • 473 Leser

49 % noch nicht gelesen!

Meistgelesene Artikel