Schäuble trübt die Stimmung

Aussagen des Finanzministers kommen schlecht an
Aussagen von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble haben den Erholungsversuch des Dax gestern gestoppt. Nach einem zunächst freundlichen Verlauf rutschte der deutsche Leitindex in die Verlustzone ab. Er schloss erneut auf einem Jahrestief. Mehrere Händler sagten, positive Impulse aus China seien ignoriert worden, nachdem sich Schäuble in der "Wirtschaftswoche" für eine Reduzierung der Liquidität in der Eurozone ausgesprochen habe. Er hatte gesagt: "Wenn die EZB versucht, Spielräume auszunutzen, um die große Liquidität ein wenig zu verringern, kann ich das nur begrüßen." Der Tec-Dax stieg um 1,12 Prozent auf 906 Punkte.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: